Off-Highway: Land- und Baumaschinen

Erfüllen Sie die nächsten Emissions-, Komfort- und Leistungsanforderungen

Ständig Schritt zu halten mit erhöhten Ansprüchen hinsichtlich der Maschinenleistung und des Bedienkomfort, bei  gleichzeitiger Einhaltung der sich stetig verschärfenden Umweltstandards, gilt gegenwärtig als größte  technische Herausforderung, der sich Konstrukteure und Entwickler von Bau- und Landmaschinen stellen müssen. Dabei ist es nicht ausschließlich damit getan, die heutzutage weitgehend modular aufgebauten Antriebsstränge  (Powertrain) sowie deren Motor-Getriebe-Einheiten (Powerpack) kontinuierlich weiterzuentwickeln. Vielfach ist  die Einführung von Abgasnachbehandlungskomponenten wie bspw. Diesel-Rußpartikelfilter (DPF),  Abgasrückführungssysteme (AGR) oder Katalysatoren mit selektiver katalytischer Reduktion (SCR) notwendig. Diese  müssen in den ohnehin eng bemessenen Bauraum integriert werden und führen in der Regel zu gesteigerten  Abgstemperaturen und erhöhtem Kühlleistungssbedarf. Verkompliziert wird die Sachlage zudem durch Klima- und Unweltfaktoren wie Staub und stark unterschiedliche Einsatztemperaturen, welche das Leistungsverhalten der Maschine möglichst wenig beeinflussen sollen.

Das Wärmemanagement des Antriebsstranges und der Wärmehaushalt des Motorraumes sind bedeutende Aspekte im  Entwicklungsprozess. Kühlluft, Lüfterleistung und Kühlerintegration sind stark von dem Verbauungsgrad und der Geometrie des  Bauraumes abhängig. Die Kühlluft bahnt sich Ihren Weg vorbei an einem Gewirr aus unzähligen Schläuchen, Kabeln, Blechen und  diversen weiteren Bauteilen. Für die korrekte Bestimmung des volumenstromabhängigen Druckverlustes im Motorraum  (Gerätekennlinie) und damit für die Auswahl eines geeigneten Lüfters ist folglich die Einbeziehung aller  strömungsrelevanten Bauteile von entscheidender Bedeutung. Gehäuseöffnungen, Kühlergrills, Lamellen, Kühlerhauben, Wärmetauscher, Verrohrungen und Verschlauchungen,  Abgassysteme, hydraulische Komponenten, all diese Maschinenkomponenten müssen auf höchste Effizienz und  Leistung getrimmt werden.  

Empfindliche elektrische Systeme und Sensoren sind durch geeignet angeordnete Hitzeschilde aus passendem Material zu schützen.

Hersteller und OEMs stehen vermehrt unter dem Druck, Ihre Produkte und Anwendungen in Qualität und Funktion  auch auf den Einsatz unter härtesten Bedingungen abzustimmen. Hinzu kommt eine höhere Erwartung an die  Lebensdauer bei gleichzeitig verbessertem Handling und Komfort. Die Einhaltung dieser hohen Qualität- und  Komfortstandards erfordert den Einsatz moderner Auslegungsmethoden für Heiz-, Belüftungs- und Klima-(HVAC) Anlagen. Fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet der Hitzeschutzmaterialien, der Wärmetechnik und der  Kabinenklimatisierung sind unerlässlich dafür.  

Dem Prototypenbau und der Testphase geht oft ein Entwicklungsprozess mit einer Vielzahl zeitlich eng gesteckter  Entscheidungsfenster voraus. Nur wenn der komplexe multidisziplinäre Entwurfsprozess verstanden wird, können  in kurzer Zeit die richtigen Entscheidungen getroffen werden. Ingenieure und Entscheidungsträger müssen daher  schon im frühen Entwurfsstadium das Verhalten der Konstruktion einschätzen können. Fehlplanungen können in dieser frühen Phase noch relativ leicht revidiert werden, da das Produkt ja nur virtuell auf dem Reißbrett existiert. Der vielfach gefürchtete Schneeballeffekt bleibt so aus. Wertvolle Zeit und natürlich am Ende Kosten, können so gespart werden.

​Als Ihr Partner unterstützt Sie termoflow.com in einem Technologietransfer bei der Einhaltung der aktuellen Emissionsgrenzwerte und bei der Erzielung der gestellten Anforderungen bezüglich Komfort und Leistung. Dafür kombinieren wir sowohl bewährte als auch neue CFD-Techniken mit unserer branchenübergreifenden Erfahrung zu einem Lösungspaket. Von uns erhalten Sie technische Beratung und Analyse, High-End-Engineering und -Simulation aus einer Hand.

Broschüre Herunterladen

Beispiele

termoflow.com bietet eine breite Palette von Lösungen für Off-Highway-Anwendungen

Wärmemanagement

  • Kühlluft, Gegendruck / Gerätekennlinie
  • Kabinenklimatisierung, HVAC System
  • Elektronik und Batteriekühlung
  • Motorraumkühlung
  • Full scale simulations
  • Hitzeschutz

Aggregatebau/Antriebstechnik

  • Abgasanlagen, Abgasverrohrung
  • Schutzgittern und Lamellen
  • Hydro-, aerodynamische und thermische Lasten
  • Lüfterauswahl und Integration
  • Kühler und Kühlerhauben
  • Hauben und Verkleidung
  • Verrohrung, Luftansaugung, Ansaughutzen
  • Wärmetauscher

Hydraulikkomponenten

  • Ventilen, Schnellverschlusskupplungen
  • Grundlastermittlung von Verschlauchungen
  • Armaturen und Blöcken
  • Hydrauliktanks
 

 

 

 

 

termoflow.com

Ihre erste Wahl für komplexe Geometrien und belastbare Ergebnisse