Thermisches Batteriemanagement

Thermisches Batteriemanagement

Im Betrieb beeinflussen verschieden Faktoren das Verhalten von Batterien. So hat die Batterietemperatur einen erheblichen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit und Kapazität. Zudem dürfen bestimmte Temperaturgrenzen nicht überschritten werden. Die im Fahrbetrieb häufig aufkommenden hohen Lade- und Entladeraten wirken hier durch Freisetzung von Wärme ungünstig ein. Unzulässig hohe Temperaturen sind die Folge, wenn nicht durch Kühlmaßnahmen aktiv eingegriffen wird. Auf der anderen Seite gilt es die Batterien vor tiefen Temperaturen durch Beheizen zu schützen. Für den sicheren und stabilen Langzeitbetrieb von Batterien ist folglich ein thermisches Batteriemanagement notwendig. Mit unserer Erfahrung auf dem Gebiet der Thermalanalyse und CFD unterstützen wir Sie gerne bei der Entwicklung hocheffizienter Kühlkonzepte und -systeme.

Wir simulieren u.a. mit:

  • Thermischen Modellen auf Basis von Finiten Elementen
  • RANS-basierten CFD Modellen auf Basis von Finiten Volumen

Folgende physikalische Phänomene und Gegebenheiten werden u.a. berücksichtigt:

  • Die vollständige Packgeometrie sowie die verwendeten Materialien
  • Wärmeübertragung durch Leitung, Konvektion und ggf. Strahlung
  • Transiente, turbulente Vorgänge
  • Strukturkopplung

termoflow.com - Ihre erste Wahl für komplexe Geometrien und belastbare Ergebnisse